Vom Carl Zeiss Jena Tessar 50mm 2.8 gibt es zahlreiche Versionen. Die Tessar-Bauweise wurde von Paul Rudolph bereits 1902 entwickelt und von Carl Zeiss patentiert. Diese Bauweise wurde für viele Objektive verwendet und steht für Qualität und Schärfe.

Das Original ist das Carl Zeiss Tessar 50mm f/2.8. Angeblich kam es zu Beginn der 1970er zu einem Rechteproblem, was im Namen “aus Jena DDR” resultierte.

aus Jena DDR T 50mm f/2.8

Natürlich dürfen Beispielfotos nicht fehlen – aufgenommen wurden diese mit einer adaptierten Canon EOS R.

Die Schärfe, aber auch die Hintergrundunschärfe gefallen mir ganz gut. Aber auch Fotos ohne Hintergrundunschärfe sind natürlich möglich.

Schlussendlich aber nochmals eine schöne Nahaufnahme mit Hintergrundunschärfe.

Nach den ersten Eindrücken kann ich dieses Objektiv durchaus empfehlen. Es macht Spass, die Schärfeleistung ist tatsächlich ganz gut. Zudem kann ich dem Charakter des Objektivs durchaus etwas abgewinnen.

Preislich bewegt sich das Objektiv im einstelligen oder kleinen zweistelligen Bereich, reißt also keine großen Löcher in die Geldtasche.

Getaggt als: