Jetzt ist die Katze wohl aus dem Sack. Die Canon EOS M50 Mark II wurde vom Hersteller angekündigt. Canon EOS M50 Mark I gefällt mir ja wirklich sehr gut. Mit ihr mache ich mit Abstand die meisten Fotos. Entsprechend hoch waren meine Erwartungen auch in ein Nachfolgemodell.

Hinweis: Wie es aussieht, kommt die M50 Mark II in Europa nicht auf den Markt.

Canon kündigt EOS M50 Mark II an

Diverse Quellen hatten ja über einen besseren Sensor mit höherer Auflösung spekuliert, einem neuen Prozessor, einem besseren AF usw. Vieles davon hat sich leider nicht bestätigt.

Gleicher Sensor und Prozessor

Canon verbaut einen 24.1 MP Sensor in die EOS M50 Mark II, gleichzeitig kommt der bereites in der Mark I eingesetzte Digic 8 Prozessor zum Einsatz. Hier hat sich also nichts getan.

Canon kündigt EOS M50 Mark II an

EVF

Mittlerweile liefern einige Hersteller richtig gute digitale Sucher, eigentlich auch Canon. Bei der M50 Mark II hat sich Canon dafür entschieden, beim EVF des Vorgängermodells zu bleiben. Auch hier gibt es keine der erhofften Verbesserungen.

Canon kündigt EOS M50 Mark II an

AF-System

Beim Autofokus hat sich etwas getan. Zwar ist die Anzahl der AF-Sensoren gleich geblieben, allerdings unterstützt die EOS M50 Mark II nun Face- und Eye-Detection in allen Modi, auch Video.. Das ist eine kleine, aber immerhin feine Erweiterung.

Canon kündigt EOS M50 Mark II an

Performance

Mit 36 JPEGs und 10 JPEG+RAWs ist die Performance der Kamera leicht besser und sicherlich für die meisten Anwendungen gut gerüstet. Hier hat aber auch schon die Performance des Vorgängermodell meist ausgereicht.

Canon kündigt EOS M50 Mark II an

Video

Die Kamera unterstützt den 4K-Modus mit 24 Frames in der Sekunde, 30 Frames werden weiterhin nicht unterstützt. Auch der FHD-Modus bleibt zum Vorgänger unverändert.

Canon kündigt EOS M50 Mark II an

Neu ist die Unterstützung für Live-Streaming auf YouTube. Andere Plattformen werden nicht unterstützt. Vertikale Videos sind nun auch möglich.

Canon kündigt EOS M50 Mark II an

Fazit

Ja, ich hatte die Kamera noch nicht in der Hand. Die Fakten sind allerdings wenig erfreulich, da sich die Mark II kaum verbessert hat. Die vorhandenen Verbesserungen hätten großteils auch per Firmware-Update zur Verfügung gestellt werden. Für einen Preis von $599 (EUR-Preis kenne ich noch nicht) kommt da eindeutig zu wenig. Ein Wechsel von der originalen M50 auf die Mark II ergibt überhaupt keinen Sinn. Hier hatte ich definitiv mehr erwartet.

Quelle: Canon USA, alle Spezifikationen (PDF)

Getaggt als: