Hin und wieder schaue ich gerne einige YouTube-Kanäle rund um das Thema Fotografie. Dabei meide ich jedoch die typischen Ich-Bin-So-Geil-Kanäle genauso wie die Dieses-Equipment-Musst-Du-Haben-Kanäle. Die sind auf die Dauer einfach fad und drehen sich immer ums Gleiche. Nutzen nimmst du da kaum mit.

Dann gibt es aber schon einige (duchaus auch große, meist aber kleine) Kanäle, die mit ordentlich Content aufwarten und viele Themen abseits vom Hype, von 0,2% besser und dergleichen besprechen. Einige möchte ich hier erwähnen, denn sie freuen sich sicherlich um einige neue Follower.

Ich habe schon viele Kanäle gesehen, nur wenige sind übrig geblieben. Dennoch freue ich mich auch auf Tipps. Vielleicht hast du ja einen kleinen Kanal entdeckt, der regelmäßig mit neuem und interessanten Content weitab von Technik und dergeleichen in Erscheinung tritt. Hier aber vorerst meine Favoriten.

ZEITFUERSBILD

Ralf Punkenhofer betreibt nicht nur ein Blog mit traumhaften Bildern, sondern eben auch einen YouTube-Kanal. In zahlreichen Streifzügen durch die Natur zeigt er ausführlich, wie er Dinge sieht und wie er sie anschließend in Szene setzt. Zwischendurch gibt es immer wieder spannende und ergänzende Informationen.

Hier hab ich ein gutes Beispiel, passend für den kommenden Herbst:

Nicht-Österreicher müssen sich vielleicht an den österreichischen Dialekt gewöhnen, werden aber durch hochwertigen Content belohnt.

FOTOMOV

Fotomov ist auch ein kleiner Kanal, der regelmäßig mit neuem Content aufwartet und immer wieder sehr interessante Themen anspricht. Diese bewegen sich dabei in der Regel fern ab aller Technik.

THOMAS HEATON

Thomas Heaton hat einen richtig großen Account, zeigt aber extrem viel Landschaft und ganz wenig Technik. Zudem experimentiert er auch immer mal mit analogen Kameras und bereitet die Informationen sehr hochwertig auf. Natürlich hat auch er Werbung und finanziert sich zum Teil daraus, aber das artet nicht komplett aus, zumal Reviews bei ihm wirklich ganz selten sind. Außerdem zeigt er auch ganz offen, wenn etwas richtig schief geht – und schon fühlt man sich nicht mehr so alleine 🙂 Nun, hier eine Kostprobe:

ROMAN FOX

Auch Roman Fox hat schon einen größeren Kanal, bringt aber sehr viele Folgen außerhalb von Technik, oder begründet durchaus auch immer wieder, warum du bestimmte Dinge (die von anderen engepriesen werden) einfach nicht brauchst. Wenn du also die typischen Fotografie-Youtuber schaust, dann solltest du unbedingt auch Roman folgen, um einen Meinungsgegenpol zu haben. Hier ein interessanter Beitrag von ihm, der auch zeigt, in welche Richtung sein Kanal geht:

Ich habe mir diese Kanäle sehr gut ausgesucht und sie decken ganz gut ab, was mich persönlich interessiert. Das muss natürlich für dich nicht so sein, aber vielleicht hilft dir diese Inspiration.

Wichtig ist, sich generell mit der Fotografie zu beschäftigen, nicht ausschließlich mit der Technik und hier helfen diese Kanäle sehr gut weiter. Ich muss auch gestehen, dass ich bewußt sehr wenigen folge, um von Informationen nicht überrollt zu werden.