Skylum hat Luminar 4.2 veröffentlicht. Es gibt zahlreiche neue Features und Skylum verspricht auch diverse Verbesserungen in der Performance.

AI Augmented Sky Werkzeug

Neuer Filter im Kreativ-Tab

Mit dem AI Augmented Sky steht ein neues Tool zur Verfügung. Damit können (durch Luminar 4 bereitgestellte, oder eigene) Objekte ins Foto eingefügt und eingepasst werden. Dies ist nicht nur hinsichtlich der Größe, sondern beispielsweise der Lichtsituation möglich. Hier ein kleines Beispiel mit einem eingefügten Heißluftballon:

Luminar 4: Eingefügter Heißluftballon

Einfach Hautunreinheiten entfernen

Das AI Skin Enhancer Werkzeug hat eine neue Einstellung Shine Removal bekommen. Im Deutschen ist die Einstellung weniger gut gelungen und nennt sich AI Hautunreinheiten entfernen.

Damit können nun per Regler Hautunreinheiten entfernt werden.

Glanz entfernen

Der AI Skin Enhancer hat noch eine Erweiterung erhalten: Und zwar die Möglichkeit glänzende Stellen im Gesicht zu entfernen (Shine Removal).

Gesichert verschlanken

Mit dem Slim Face 2.0 Werkzeug des AI Portrait Enhancer-Werkzeugs, können erkannte Gesichert verschlankt werden. Im Grunde wird dabei die untere Hälfte des Gesichts, rund um das Kiefer, schmäler gemacht. Mit diesem Werkzeug sollte man allerdings sehr vorsichtig umgehen, da sehr schnell unrealistische Ergebnisse entstehen. Auf Deutsch nennt sich das Werkzeug Schlankes Gesicht 2.0.

Luminar 4 Portrait Enhancer, Quelle: Skylum

Weitere Änderungen und Anpassungen in Luminar 4

Im AI Sky Replacment Werkzeug wurde die Funktion Relight Scene verbessert. Auch an der Performance wurde gearbeitet.

Unter Windows wurde die Generierung von Thumbnails auf Multi-Core-Systemen verbessert.

Zusätzlich können nun Plugins von bekannten Tools verwendet werden: Aurora HDR, DxO Nik Collection und auch die Topaz-Plugins.

Wer Luminar 4 kaufen und dabei sparen möchte (10 Euro), kann von diesem Link Gebrauch machen. Du sparst dir dabei ein paar Euro und unterstützt mich mit meinem Blog, ohne, dass dir Zusatzkosten entstehen.