Meistens zeige ich einzelne Fotos. Kaum Fotostrecken oder Bilderserien von meinen Projekten. Nun möchte ich dir eines meiner Projekte in drei Teilen vorstellen.

Stefanie ist Physiotherapeutin aus Leidenschaft. Ich durfte sie bei der Verwirklichung ihres Traumes – einer eigenen Praxis – über ein halbes Jahr begleiten. Nach den ersten Abstimmungen und einem groben Zeitplan, war schnell klar, dass es einiger Shootings bedarf, um alle Vorhaben “in den Kasten” zu bekommen.

Den Start machten Portrait-Fotos, die für die Website und den Eingangsbereich der Praxis, benötigt wurden. Wer nicht ständig vor der Kamera steht, neigt leicht zu Nervosität. Deswegen ist es mir besonders wichtig, eine angenehme und entspannte Atmosphäre zu schaffen. Wer sich wohl und gut aufgehoben fühlt, lässt sich intensiver auf die Situation ein und wirkt auf den Fotos entspannter und authentischer.

Besonders wichtig ist mir die Erhaltung der Natürlichkeit. Von übermäßigem Styling, ungewohntem Gewand und dergleichen, rate ich ab – eine Ausnahme stellen Models dar, die in eine andere Rolle schlüpfen (müssen). Als Physiotherapeutin hat Stefanie direkten Kontakt zu ihren PatientInnen/KundInnen, ein sympathisches Auftreten ist unerlässlich und schafft auch das notwendige Vertrauen. Hierzu passt meine Vorliebe zur Natürlichkeit sehr gut.

Die neue Website von Stefanie umfasst ein Blog mit Artikeln zu ihrem Leistungsspektrum. Die einzelnen Themenbereiche sollten fotografisch untermauert werden. Nun geht es um die Gesundheit von Frau, Mann, Kind und Baby – entsprechende Fotos müssen her.

Dieses Shooting war höchst spannend. So war die Praxis noch nicht fertig und wir mussten mit einem kleinen Raum Vorlieb nehmen, da wir natürlich die Liege brauchten und diese nicht einfach transportierbar ist. Mit einer Besichtigung im Vorfeld war schnell eine Lösung (besonders fürs notwendige Licht) gefunden.

Stefanie hat zahlreiche Models zu den einzelnen Spezialgebieten organisiert, die nun der Reihe nach als Model in Erscheinung traten und therapiert wurden. Stefanies Handgriffe saßen perfekt und die Fotos waren recht bald im Kasten.

Endlich ist auch die Praxis fertig. Zeit für tolle Praxisfotos für Google Business (Google Maps) und weitere Marketing-Maßnahmen.

Bei einem Location-Shooting muss vieles stimmen. Alles muss auf seinem Platz sein, Unnötiges wird entfernt. Das kostet zwar Zeit, zahlt sich allerdings aus. Da ist eine Praxis für Phyisiotherapie natürlich im Vorteil: viel sauberer geht es kaum mehr. Wir konnten also gleich mit den Aufnahmen starten.

Wichtig ist hierbei im Vorfeld abzustimmen, was gezeigt werden soll und welcher Eindruck vermittelt werden soll. Für Stefanie war wichtig, potentiellen PatientInnen einen Gesamteindruck der Praxis und die angenehme Atmosphäre zu vermitteln.

Für mich war es ein sehr interessantes Projekt, in dem ich selbst einen tollen Einblick in die Welt der Physiotherapie und natürlich dem Aufbau einer eigenen Praxis erhalten haben.

Danke, liebe Stefanie, dass ich dich begleiten durfte und weiterhin viel Erfolg mit deiner Praxis!

Getaggt als: