So ein 24-70 f/2.8 Zoom-Objektiv kauft man sich nicht alle Tage und so hab ich mir natürlich auch ganz genau überlegt, welches ich mir leisten möchte. Lange Zeit bin ich ohne einem “Standardzoom” für Vollformatkameras ausgekommen, aber bei Reisen oder diversen Veranstaltungen ist der Brennweiten-Bereich sehr hilfreich.

Tamron 24-70mm f/2.8 Di VC USD G2 - Norbert Eder Photography
Tamron 24-70mm f/2.8 Di VC USD G2

Warum das Tamron 24-70 f/2.8?

Die Entscheidung war nicht so einfach, stehen doch mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Die RF-Objektive sind allerdings relativ schnell ausgeschieden. Der Grund hierfür ist definitiv der Preis. Das Canon RF 24-70 f/2.8 schlägt mit ca. 2.400 Euro zu Buche. Mit diesem Preis müsste ich mit der Fotografie Geld verdienen – und dann würde ich wohl eher zum Canon RF 24-70 f/2 greifen. Das sind dann ja auch “nur” mehr 500 Euro mehr.

Also blieben im Grund das Sigma 24-70 f/2.8 DG OS HSM Art und das Tamron 24-70 f/2.8 Di VC USD G2. Das Sigma kostet rund 1.200 Euro und das Tamron mittlerweile um die 900 Euro. Die EF-Varianten von Canon habe ich nicht herangezogen, da hätte ich dann doch das Geld für das RF draufgepackt.

Im Endeffekt habe ich das getan, was auch andere tun: Testberichte wälzen und Testfotos ansehen und selbst Testfotos machen und vergleichen. Im Endeffekt kam ich zum Ergebnis, dass das Tamron aus meiner Sicht bei der Bildqualität leicht vor dem Sigma liegt und das bei einem geringeren Preis.

Das Tamron 24-70 f/2.8 Di VC USD G2 im Detail

Das Objektiv bietet per Schalter die Möglichkeit, den Bildstabilisator ein- bzw. auszuschalten. Ebenfalls kann direkt am Objektiv zwischen Autofokus und manuellem Fokus gewechselt werden.

Review: Tamron 24-70mm f/2.8 Di VC USD G2
VC ON-OFF und Wechsel zwischen AF und MF am Tamron 24-70 f/2.8 G2

Eine Entfernungsskala hilft beim manuellen Fokussieren.

Review: Tamron 24-70mm f/2.8 Di VC USD G2
Entfernungsskala vom Tamron 24-70 Di VC USD G2

Mit dem Lock-Schalter kann der Tubus fixiert werden, damit ein versehentliches Verstellen nicht mehr möglich ist.

Review: Tamron 24-70mm f/2.8 Di VC USD G2
Lock-Schalter zum Fixieren

Insgesamt fühlt sich das Objektiv sehr wertig an, was durch einen Staub- und Spritzwasserschutz abgerundet wird. Zusätzlich ist der Bajonett-Anschluss aus Metall gefertigt.

Review: Tamron 24-70mm f/2.8 Di VC USD G2
Metall-Bajonett und Staub- sowie Spritzwasserschutz

Das Objektiv besitzt ein Filtergewinde von 82mm Durchmesser.

Sehr positiv fällt auf, dass die Streulichtblende mitgeliefert wird.

Das Tamron 24-70 f/2.8 Di VC USD G2 in der Praxis

Die technischen Daten findest du komplett auf der Homepage von Tamron. Dazu möchte ich gar nicht näher eingehen. Vielmehr möchte ich davon berichten, wie sich das Tamron 24-70 f/2.8 Di VC USD G2 in der Praxis macht.

Gewicht & Haptik

Mit 905g Gewicht liegt es im Bereich der Konkurrenz (Canon RF 24-70 f/2.8 bringt 900g auf die Waage, das Sigma 835g) und somit holt man sich hier definitiv keine großen Vorteile. Zusammen mit der Canon EOS R ergibt das Tamron eine recht stimmige Kombination, die gut in der Hand liegt.

Wie oben schon einmal kurz angedeutet, fühlt sich das Objektiv sehr wertig an und ich nehme es immer wieder gerne in die Hand. Sämtliche Schalter sitzen gut und haben einen guten Druckpunkt – auch wackelt nichts.

Autofokus & Bildstabilisator

Wie auch bei der Bildqualität, mache ich keine Labortests, sondern setze meine Kameras und Objektiv in der Praxis ein und bewerte, was mir auffällt. So auch beim Autofokus und beim Bildstabilisator.

Der Autofokus funktioniert gut und fährt kaum am Ziel vorbei. Bei schwierigen Verhältnissen kann schon mal vorkommen, dass der Autofokus nicht sofort oder perfekt sitzt. Allerdings wäre mir das in keiner wichtigen Situation passiert. Nach einigen tausend Fotos mit diesem Objektiv bin ich sehr zufrieden mit der Autofokus-Leistung.

Der Bildstabilisator tut, was der Hersteller beschreibt, allerdings gibt mein Objektiv von Zeit zu Zeit ein leises Fiepen von sich, das nicht weiter bedenklich ist, aber dann doch das eine oder andere Mal auffällt.

Beispielfotos

Beim Review dürfen Beispielfotos natürlich nicht fehlen. Deshalb findest du hier natürlich einige Fotos, die in den letzten Monaten mit dem Tamron 24-70 Di VC OSD G2 entstanden sind.

Die gezeigten Fotos gibt es auch in einer hochauflösenden Variante hier.

Fazit

Ich bin mit meiner Wahl sehr zufrieden und verwende das Objektiv sehr gerne und häufig. Die Bildqualität hat mich sehr überzeugt. War ich vor einigen Jahren noch ein vehementer Tamron-Gegner, kann ich die aktuelle Objektiv-Generation empfehlen.